#94_Nowitzki

NOWITZKI: DER PERFEKTE WURF

The 7-Foot-Schnitzel

 

Über Dirk Nowitzki muss man eigentlich nichts mehr schreiben. Er ist mit seinen 36 Jahren einer der besten Basketballspieler aller Zeiten, jetzt schon eine Legende und gehört meiner Meinung nach zum deutschen Kulturgut. Filmemacher Sebastian Dehnhardt folgte dem „German Wunderkind“ zwei Jahre lang mit laufender Kamera auf Schritt und Tritt und bringt Deutschland nun die längst überfällige Dokumentation über einen 2,13 Meter großen Ausnahmesportler und seinen Weg an die Spitze.

 

Warnung für alle Basketball-Nerds da draußen: Im Vordergrund des Films steht der Mensch, nicht der Sportler. Sein Aufstieg, seine Hochs und Tiefs, sein Privatleben und seine Familie. Die amerikanische Basketballwelt rückt dabei etwas in den Hintergrund, was aber überhaupt nicht schlimm ist. Ich als Basketballer hätte natürlich gerne mehr Spielszenen und die damit verbundenen Emotionen auf der großen Leinwand gesehen. Wie großartig seine sportlichen Leistungen, oder wie wichtig und unerwartet der Sieg gegen das Überteam aus Miami im Endeffekt war, kommt im Film nicht rüber. Auch seine Leidenschaft und Aufopferung für die deutsche Nationalmannschaft, oder die für ihn so wichtige Olympia-Teilnahme werden kaum beleuchtet. Dehnhardt waren die menschlichen und sozialen Aspekte wichtiger, was völlig legitim und nachvollziehbar ist. Der Film soll ja auch Geld einspielen und den normalen Kinobesucher vor lauter Einbeinigen Fadaway‘s oder Zeitlupenaufnahmen von Lebron‘s verschwitztem Mundschutz nicht aus dem Kino jagen.

 

Die Dokumentation beginnt in der Kindheit und zeigt dem Zuschauer den harten, unkonventionellen aber auch oft lustigen und märchenhaften Weg von Würzburg bis nach Dallas – vom ländlichen Elternhaus bis zur texanischen Villa. Viele Freunde, Basketball-Kollegen und Wegbegleiter von Dirk kommen zu Wort und sorgen für viele Lacher und schöne Anekdoten am Rande. Es zeigt wiedereinmal, was für ein bodenständiger und sympathischer Typ unser Dirk einfach ist. Dazu kommt: Der schönste Sport der Welt auf der Kinoleinwand ist wirklich ein Erlebnis!

 

Fazit. Es macht einfach Spaß sich diesen Film anzuschauen. Unterstützt das deutsche Kino, nehmt eure ganze Familie mit und zollt unserem blonden Riesen den Respekt, den er verdient.

Reingehen. Anschauen. Lernen. Staunen. Lachen. Subber Sach!

 

Flo

Top